Oldtimer-Schadengutachten

Ein Un­fall­scha­den mit ei­nem Old­ti­mer ist ne­ben den tech­ni­schen Schä­den und mög­li­chen Ver­let­zun­gen der Be­tei­lig­ten zu­sätz­lich oft­mals ei­ne sehr emo­tio­na­le An­ge­le­gen­heit. Der Be­sit­zer ei­nes his­to­ri­schen Fahr­zeu­ges sieht sei­nen Klas­si­ker üb­li­cher­wei­se nicht als rei­nes Fort­be­we­gungs­mit­tel, son­dern ver­bin­det nost­al­gi­sche Emo­tio­nen und be­trach­tet die "Old­ti­me­rei" als Hob­by oder gar Lei­den­schaft. 

Ein Ver­kehrs­un­fall stellt als sol­ches be­reits ei­ne psy­chi­sche Be­las­tung für al­le Be­tei­lig­ten dar, wird je­doch bei der Be­tei­li­gung ei­nes Old­ti­mers noch­mals kom­pli­zier­ter. Nicht nur bei der emo­tio­na­len Ver­ar­bei­tung des Ei­gen­tü­mers, son­dern auch bei der Scha­den­ab­wick­lung.

Nach ei­nem Ver­kehrs­un­fall kom­men vie­le Fra­gen auf, wel­che oft­mals zu schnell un­voll­stän­dig be­ant­wor­tet wer­den.

Al­le an ei­nem Un­fall be­tei­lig­ten Per­so­nen und an­schlie­ßend bei der Scha­den­re­gu­lie­rung be­tei­lig­ten Or­ga­ni­sa­tio­nen und Ein­rich­tun­gen be­sit­zen un­ter­schied­li­che In­ter­es­sen. Han­deln Sie nicht un­über­legt und in­for­mie­ren Sie sich um­fang­reich über Ih­re Rech­te.

Es ist rat­sam sich bei Un­klar­hei­ten den Rat ei­nes Rechts­an­wal­tes ein­zu­ho­len. Ist die Schuld­fra­ge nicht ge­klärt, kann ein Be­weis­si­che­rungs­gut­ach­ten von Nö­ten sein. Bei schwe­ren Un­fäl­len soll­ten die Spu­ren auch an der Un­fal­lört­lich­keit mit Sach­ver­stand ge­si­chert wer­den. Die Hin­zu­zie­hung ei­nes An­wal­tes bei ei­nem Un­fall­scha­den mit Be­tei­li­gung ei­nes Old­ti­mers ist er­fah­rungs­ge­mäß noch ein­dring­li­cher zu emp­feh­len, da Scha­den­be­ar­bei­ter ei­ner Ver­si­che­rung nicht zwin­gend die zu be­rück­sich­ti­gen­den Be­son­der­hei­ten bei his­to­ri­schen Fahr­zeu­gen ken­nen müs­sen. Es ist auch rat­sam sich nicht nur ei­nen Fach­an­walt für Ver­kehrs­recht zu be­auf­tra­gen, son­dern auch vor­ab zu klä­ren, ob sich die­ser An­walt auch mit his­to­ri­schen Fahr­zeu­gen oder bes­ser ge­sagt mit der all­ge­mei­nen Recht­spre­chung rund um Old­ti­mer aus­kennt. Die­ses Wis­sen ist sehr rar und le­dig­lich we­ni­ge An­wäl­te ha­ben sich auf die­ses Seg­ment spe­zia­li­siert. 

Was für den An­walt und den Sach­be­ar­bei­ter der Ver­si­che­rung gilt, ist noch ent­schei­den­der bei der Wahl ei­nes ge­eig­ne­ten Sach­ver­stän­di­gen. Gut­ach­ter, die sich in Ih­rer be­ruf­li­chen Lauf­bahn nicht ex­pli­zit mit his­to­ri­scher Fahr­zeug­tech­nik be­schäf­tigt ha­ben und selbst kei­ne Be­rüh­rung hat­ten oder ha­ben, kön­nen schwer die Be­son­der­hei­ten bei den In­stand­set­zun­gen be­ur­tei­len. Die Re­pa­ra­tur­we­ge und er­for­der­li­chen Maß­nah­men un­ter­schei­den sich bei Old­ti­mern we­sent­lich zu den mo­der­nen Fahr­zeu­gen. Des­we­gen er­scheint auch nicht je­de Kfz-Werk­statt ge­eig­net, um die In­stand­set­zung vor­neh­men zu kön­nen. Spe­zia­li­sier­te Be­trie­be mit tat­säch­li­chem Know-How sind eben­so schwer zu fin­den, wie auf Old­ti­mer spe­zia­li­sier­te An­wäl­te, Kfz-Sach­ver­stän­di­ge und Ver­si­che­run­gen. 

Un­ser Spe­zia­list für his­to­ri­sche Fahr­zeu­ge ist in­ter­na­tio­nal im Ein­satz und re­stau­riert in sei­ner Frei­zeit ei­ge­ne Old­ti­mer. Er hat Er­fah­run­gen bei der Er­stel­lung von Ge­richts­gut­ach­ten und hat sei­ne Fä­hig­kei­ten von der Pi­ke auf ge­lernt und stets wei­ter­ent­wi­ckelt. Aus die­sem Grund sind un­se­re Old­ti­mer-Scha­den­gut­ach­ten ge­eig­net, um den Scha­den an Ih­rem Old­ti­mer ge­gen­über der geg­ne­ri­schen Ver­si­che­rung fun­diert gel­tend zu ma­chen. Un­ser Gut­ach­ten do­ku­men­tiert den Scha­den und si­chert die Be­wei­se am Fahr­zeug. Auf die­se Wei­se kön­nen un­ter Um­stän­den auch nach der In­stand­set­zung des Fahr­zeu­ges noch Fra­gen zum Un­fall­her­gang ge­klärt wer­den. In un­se­ren Gut­ach­ten neh­men wir Stel­lung zur Plau­si­bi­li­tät be­züg­lich Scha­den und Her­gangs­schil­de­rung. Die­ses kann bei Strei­tig­kei­ten zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt zur Klä­rung bei­tra­gen.

Wir er­mit­teln die tat­säch­li­chen Re­pa­ra­tur­kos­ten so­wie den Markt-, Wie­der­be­schaf­fungs- und Rest­wert oder bei Be­darf den Wie­der­her­stel­lungs­wert des Old­ti­mers. Fer­ner er­mit­teln wir, ob das Fahr­zeug in­fol­ge des Scha­dens ei­ne zu be­rück­sich­ti­gen­de Wert­min­de­rung er­fah­ren hat.

Mit Hil­fe un­se­res Old­ti­mer-Scha­den­gut­ach­tens ist ei­ne Scha­den­re­gu­lie­rung fun­diert mög­lich, so dass an­schlie­ßend kei­ne Fra­gen un­be­ant­wor­tet blei­ben und bei Strei­tig­kei­ten Drit­te un­ab­hän­gig Ur­tei­le fäl­len kön­nen.

Ei­ne be­trof­fe­ne Pri­vat­per­son kann mit ei­nem ob­jek­ti­ven Old­ti­mer-Scha­den­gut­ach­ten sei­nen be­rech­tig­ten Scha­den be­wei­sen.

Las­sen Sie sich nicht von der An­wen­dung Ih­res Rech­tes ab­hal­ten.
 

Un­se­re kos­ten­freie Hot­line: 0800 200 44 10


Wittekindstr. 24, 32758 Detmold
Tel.: 05231 944 0090
Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
Sa: 10:00 bis 13:00 Uhr

Alte Verler Str. 26, 33689 Bielefeld
05205 9671414
Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
Sa: 10:00 bis 12:00 Uhr

Enger Str. 75, 32051 Herford
05221 3463939
Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr

Pivitsheider Str. 119c, 32832 Augustdorf
05231 9440090
Öffnungszeiten

Di: 08:00 bis 12:00 Uhr
Do & Fr: 13:00 bis 17:00 Uhr

Platanenstraße 1, 32108 Bad Salzuflen
Tel.: 05222 8059295
Öffnungszeiten

Mo.: 12:00 bis 15:00 Uhr
Mi.: 14:00 bis 16:00 Uhr
Do.: 16:00 bis 17:00 Uhr

Borchener Str. 39, 33098 Paderborn
Tel.: 05251 8791164
Öffnungszeiten

in Kürze